Facebook Besuch uns bei Facebook!
Link zum dlv
Link zum RhLV
 
Geschichte
Die Anfänge der Landfrauen Nieukerk ...


 
 
Gymastikgruppe im Jahr 1982
Als einer der ersten Landfrauen-Ortsvereine im Altkreis Geldern schlossen sich 27 Landfrauen im Jahr 1949 zum Rheinischen Landfrauenverein Nieukerk zusammen. Frau Maria Föhles war die erste Vereinsvorsitzende, und das für über 30 Jahre bis 1980.

Schon damals war das erste Ziel des Landfrauenvereins, eine erste Anlaufstelle für die Frau auf dem Land zu sein. Sei es zu Fragen rund um ihren Beruf, Weiterbildungsmöglichkeiten, oder einfach nur, um beim Treffen der Landfrauen untereinander ein Stück Lebensqualität zu gewinnen.

Zu den Gründungsortteilen aus Kerken gehörten zu jener Zeit neben Nieukerk die Bauernschaften Eyll, Winternam und Baersdonk. Nach der kommunalen Neuordnung 1969 gehörte die Bauernschaft Poelyck auch zur Gemeinde Kerken und schloss sich den Landfrauen Nieukerk an.

 
Jahreshauptversammlung in den
1980er Jahren

 
Schon damals war der Landfrauenverein überkonventionell und parteipolitisch unabhängig, d.h. alle Frauen auf dem Land konnten Mitglied beim Landfrauenverein werden.

Die Landwirtschaftskammer mit ihrer Landwirtschaftsschule und das RWE standen dem Landfrauenverein von Anfang an mit Beratungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Seite.

Sehr beliebt waren von Anfang an die Halbtages-Weiterbildungsfahrten zu interessanten Zielen in der näheren Umgebung: Bereits 1951 fuhren die Nieukerker Landfrauen nach Kleve zur Schuhfabrik Hoffmann. Schon in dieser kargen Zeit lud die Schuhfabrik alle Landfrauen zu Kaffee und Kuchen ein. Ein schöner Brauch, der sich bis heute erhalten hat. Wenn nicht Kaffee und Kuchen, so gab es doch in all den Jahren bis heute immer ein schönes Essen zum Abschluss einer Halbtagesfahrt der Nieukerker Landfrauen.

1973 wurde eine Gymnastikgruppe gegründet, die sich auch heute noch regelmäßig zum Training trifft.

 
 
Unsere ehemaligen Vorsitzenden
von links nach rechts: Gertrud Hartjes, Maria Föhles,
Renate Fürtjes. Das Bild stammt aus dem Jahr 1999

1980 übernahm Gertrud Hartjes den Vereinsvorsitz von Maria Föhles.

In den 80er Jahren wuchs die Mitgliederzahl bereits auf 170 Nieukerker Landfrauen an.

Zur Generalversammlung trafen sich die Landfrauen einmal im Jahr: Vereinsjahres- und Kassenbericht, sowie Vorstandswahlen standen hier regelmäßig auf der Tagesordnung, eingebetet in ein nettes Rahmenprogramm. In den Anfangzeiten des Vereins fand diese Zusammenkunft immer im Januar eines jeden Jahres statt. Unter dem Vorsitz von Gertrud Hartjes wurde diese - von allen Landfrauen sehr geschätzte - jährliche Zusammenkunft auf die Adventszeit vorverlegt. Bis heute hat sich dieser Brauch mit Weckmann- und Kuchenessen so erhalten.

 
Die Damen der Tanzgruppe in schwarz-rot
tanzen einen "Charleston" im Jahr 1998
 
Für die Haushaltsführung der Landfrau gab es in den 80er Jahren viele Neuerungen:
Neue Haushaltegeräte, wie Spülmaschine, Mikrowelle und Wäschetrockner hielten Einzug in den Landhaushalten und waren damals neue Herausforderung für die Landfrau. Auch die Fragen "Lohnt sich der Gemüsegarten und die konventionelle Vorratshaltung"? kamen in dieser Zeit auf. Fortbildungen in Sachen Haushaltsführung und Haushaltsgeräteanwendung waren damals ein großes Thema. Zusammen mit der Landwirtschaftschule und den RWE-Beratungsstellen hat der Landfrauenverein Nieukerk seine Mitglieder auch in dieser Zeit stets begleitet.

1991 übernahm Renate Fürtjes das Amt der Vorsitzenden von Gertrud Hartjes mit einem komplett neuen Vorstand.

Ebenfalls 1991 gründete sich die Landfrauen-Tanzgruppe, die bis heute ein fester Bestandteil der Landfrauen Nieukerk ist.

 
In den 90er Jahren kam der Computer in der Landwirtschaft immer mehr zum Einsatz. Dies fand natürlich auch im Programmrahmen der Landfrauen Berücksichtigung: In Vorträgen über Betriebsmanagement, Buchführung und Homebanking - die zumeist über die Landwirtschaftschule angeboten wurden - konnten sich interessierte Landfrauen fortbilden.

2002 übernahm Maria Buffen den Vereinsvorsitz. Unterdessen zählt der Landfrauenverein Nieukerk über 200 Mitglieder.

Immer mehr junge Landfrauen möchten sich in Sachen Büroorganisation und Betriebsmanagement qualifizieren. Die Landfrauenvereinigung bietet in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer dazu den mehrmonatigen Qualifizierungslehrgang zur Agrarbürofachfrau an.

Die Weiterbildungsmaßnahme wird von den Landfrauen dankbar angenommen. Bis heute haben sich 12 Landfrauen aus Nieukerk zur Agrarbürofachfrau erfolgreich weitergebildet.

2006-14 führte Sabine Klings den gut funktionierenden Landfrauenverein Nieukerk. Aus dem Rheinischen Landfrauenverein ist Landfrauenverband geworden.

Auch unter dem neuen Vorstand  mit der 1. Vorsitzenden Sonja Stegers gelten heute noch die gleich Verbandsgrundsätze wie damals zu Zeiten der Maria Föhles:








   
© Rheinischer LandFrauenverband e.V. Ortsverband Nieukerk | webdesign: martindeckers.de | Impressum